Der Deutsch-Französische Berufsbildungstag wurde in 2014 von der Deutsch-Französischen Industrie- und Handelskammer ins Leben gerufen, um das Image der Berufsausbildung in Frankreich und Deutschland zu verbessern und die grenzüberschreitende Zusammenarbeit zu stärken. Seitdem findet diese Konferenz jedes Jahr mit verschiedenen Partnern aus dem privaten, öffentlichen und institutionellen Sektor statt. Fachkräftemangel, Berufe im Wandel, der Bedarf neuer Fachkenntnisse, Digitalisierung und zuletzt die Coronakrise stellen Unternehmen und Bildungseinrichtungen sowie junge Menschen vor große Herausforderungen.

Wie können Deutschland und Frankreich zusammenarbeiten, um angepasste Programme für Aus- und Weiterbildung zu entwickeln und mehr junge Menschen für die berufliche Bildung zu gewinnen? Darum dreht sich der Deutsch-Französische Berufsbildungstag. Entscheidungsträger, Unternehmer und junge Menschen diskutieren auf dieser Konferenz zu aktuellen Themen und teilen ihre Erfahrungen mit dem Ziel, die Berufsbildung an die Herausforderungen von morgen anzupassen und Maßnahmen und konkrete Zusammenarbeit auf deutsch-französischer und europäischer Ebene zu initiieren.

Eine Veranstaltung der

Unter der Schirmherrschaft von

logos-ministeres-520pxhauteur

Programm 2020

14.00 Uhr: GruĂźworte

  • Guy Maugis, Präsident der AHK Frankreich
  • S.E. Dr. Hans Dieter Lucas, deutscher Botschafter in Frankreich
  • Jacques Richier, Vorstandsvorsitzender von Allianz Frankreich
Video
(Allianz & Centre Français de Berlin)

14.30 Uhr: Ehrengast

  • Muriel PĂ©nicaud, Französische Botschafterin bei der OECD

Die Bedeutung von Kompetenzen für die Zukunft: Erste Ergebnisse der französischen Aus- und Weiterbildungsreform ?

Q & A

Video
(AHK Frankreich: Ecoles-Entreprises)

15.00 Uhr:
Geschlechtervielfalt und Chancengleichheit müssen im Mittelpunkt von Aus- und Weiterbildungsprogrammen stehen: Präsentation der neuen Studie „Mon entreprise s’engage“

  • Corinne Hirsch, Vize-Präsidentin des Laboratoire de l’EgalitĂ©, Leiterin von Aequiso

Q & A

Video
(Dr. Stefanie Hubig: Präsidentin KMK, Ministerin für Bildung des Landes Rheinland-Pfalz)

15.10 Uhr:
1. Diskussionspanel: Erfahrungsaustausch von Jugendlichen aus Deutschland und Frankreich

  • Lisa Reinhard Absolventin Beauftragte/r fĂĽr Vertriebsentwicklung Frankreich/Deutschland
  • Paolina KĂĽhr DFJW-Stipendiatin fĂĽr ein studiengebundenes Praktikum
  • Juliette Dutilloy Studentin im Dualen Fachhochschulstudium als Technischer Ingenieur (AFORP)

Moderation: Alexandra Seidel-Lauer
Q & A

Video
(DFJW)

15h30 :
2. Diskussionspanel: Maßnahmen und Kompetenzen zur Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen auf dem europäischen Arbeitsmarkt

  • Nicole Daval, HR-Beauftragte bei Böhringer Ingelheim & Präsidentin der HR-Kommission der AHK Frankreich
  • Nelly Guet, Internationale Ausbildungsberaterin (Alerteducation)
  • CĂ©cile Deman-Enel, Leiterin Personalentwicklung und Talent Management, Allianz Frankreich
  • Christophe Aufort, GeschäftsfĂĽhrer AFORP

Moderation: Alexandra Seidel-Lauer
Q & A

Video
(AFORP)

15.50 Uhr:
3. Diskussionspanel: Wie sich Institutionen in Deutschland und Frankreich für die Beschäftigung von Jugendlichen einsetzen

  • Anne Tallineau, Generalsekretärin DFJW
  • FrĂ©dĂ©rik Stiefenhofer, Deutscher Delegierter ProTandem
  • Lazare Paupert, Akademischer Beauftragter fĂĽr europäische und internationale Beziehungen und Kooperationen, AcadĂ©mie de Paris
  • Marjorie Berthomier, Generalsekretärin der Deutsch-Französischen Hochschule DFH

Moderation: Alexandra Seidel-Lauer
Q & A

Video
(ProTandem)

16.10 Uhr:
Der Deutsch-Französische Berufsbildungs-Preis 2021:
Eine Initiative von der AHK Frankreich, dem Deutsch-Französischen Jugendwerk und ProTandem zur Auszeichnung der besten Initiativen im berufsbildenden Bereich

  • Patrick Brandmaier, GeschäftsfĂĽhrer AHK Frankreich
  • Sandra Schmidt, Referatsleiterin Berufliche Bildung und Ausbildung, Hochschulkooperation und Freiwilligendienste DFJW
  • Karine Brard-Guillet, Französische Delegierte Deutsch-Französische Agentur fĂĽr den Austausch in der beruflichen Bildung ProTandem

16.30 Uhr:
Ende der Live-Veranstaltung

 
 
Premiumpartner
Partner

Folgen Sie uns auf den sozialen Netzwerken