Editorial

Der 7. Deutsch-Französische Berufsbildungstag widmet sich dem Thema: „Jugend und Arbeitsmarkt : Mögliche Maßnahmen im Krisenkontext“.

Die aktuelle Krise hat bei vielen jungen Menschen Besorgnis ĂŒber BeschĂ€ftigungs- und Ausbildungsmöglichkeiten ausgelöst. Im Rahmen der deutsch-französischen Zusammenarbeit gibt es jedoch operationelle Maßnahmen und Initiativen, die jungen MĂ€nnern und Frauen aus beiden LĂ€ndern den Einstieg in zukunftsorientierte Bereiche ermöglichen.

Ziel der Konferenz ist ein gemeinsamer, konstruktiver Austausch zwischen den verschiedenen deutschen und französischen Akteuren im Bereich der Aus- und Weiterbildung. Im Rahmen dieser Ausgabe wird außerdem der Deutsch-Französische Berufsbildungspreis ins Leben gerufen, dessen erste PreistrĂ€ger 2021 bekanntgegeben werden.

Aufgrund der sanitĂ€ren Maßnahmen findet die Konferenz dieses Jahr digital statt. Anmeldung erforderlich bis zum 23. November.

EhrengÀste

S.E. Dr. Hans Dieter Lucas

Deutscher Botschafter in Frankreich

Muriel PĂ©nicaud

Französische Botschafterin bei der OECD

Programm

14.00 Uhr: Grußworte

  • Guy Maugis, PrĂ€sident der AHK Frankreich
  • S.E. Dr. Hans Dieter Lucas, deutscher Botschafter in Frankreich
  • Jacques Richier, Vorstandsvorsitzender von Allianz Frankreich
Video
(Allianz & Centre Français de Berlin)

14.30 Uhr: Ehrengast

  • Muriel PĂ©nicaud, Französische Botschafterin bei der OECD

Die Bedeutung von Kompetenzen fĂŒr die Zukunft: Erste Ergebnisse der französischen Aus- und Weiterbildungsreform ?

Q & A

Video
(AHK Frankreich: Ecoles-Entreprises)

15.00 Uhr:
Geschlechtervielfalt und Chancengleichheit mĂŒssen im Mittelpunkt von Aus- und Weiterbildungsprogrammen stehen: PrĂ€sentation der neuen Studie „Mon entreprise s’engage“

  • Corinne Hirsch, Vize-PrĂ€sidentin des Laboratoire de l’EgalitĂ©, Leiterin von Aequiso

Q & A

Video
(Dr. Stefanie Hubig: PrĂ€sidentin KMK, Ministerin fĂŒr Bildung des Landes Rheinland-Pfalz)

15.10 Uhr:
1. Diskussionspanel: Erfahrungsaustausch von Jugendlichen aus Deutschland und Frankreich

  • Lisa Reinhard Absolventin Beauftragte/r fĂŒr Vertriebsentwicklung Frankreich/Deutschland
  • Paolina KĂŒhr DFJW-Stipendiatin fĂŒr ein studiengebundenes Praktikum
  • Juliette Dutilloy Studentin im Dualen Fachhochschulstudium als Technischer Ingenieur (AFORP)

Moderation: Alexandra Seidel-Lauer
Q & A

Video
(DFJW)

15h30 :
2. Diskussionspanel: Maßnahmen und Kompetenzen zur Verbesserung der WettbewerbsfĂ€higkeit von Unternehmen auf dem europĂ€ischen Arbeitsmarkt

  • Nicole Daval, HR-eauftragte bei Böhringer Ingelheim & PrĂ€sidentin der HR-Kommission der AHK Frankreich
  • Nelly Guet, Internationale Ausbildungsberaterin (Alerteducation)
  • CĂ©cile Deman-Enel, Leiterin Personalentwicklung und Talent Management, Allianz Frankreich
  • Christophe Aufort, GeschĂ€ftsfĂŒhrer AFORP

Moderation: Alexandra Seidel-Lauer
Q & A

Video
(AFORP)

15.50 Uhr:
3. Diskussionspanel: Wie sich Institutionen in Deutschland und Frankreich fĂŒr die BeschĂ€ftigung von Jugendlichen einsetzen

  • Anne Tallineau, GeneralsekretĂ€rin DFJW
  • FrĂ©dĂ©rik Stiefenhofer, Deutscher Delegierter ProTandem
  • Lazare Paupert, Akademischer Beauftragter fĂŒr europĂ€ische und internationale Beziehungen und Kooperationen, AcadĂ©mie de Paris
  • Marjorie Berthomier, GeneralsekretĂ€rin der Deutsch-Französischen Hochschule DFH

Moderation: Alexandra Seidel-Lauer
Q & A

Video
(ProTandem)

16.10 Uhr:
Der Deutsch-Französische Berufsbildungspreis 2021:
Eine Initiative von der AHK Frankreich, dem Deutsch-Französischen Jugendwerk und ProTandem zur Auszeichnung der besten Initiativen im berufsbildenden Bereich

  • Patrick Brandmaier, GeschĂ€ftsfĂŒhrer AHK Frankreich
  • Sandra Schmidt, Referatsleiterin Berufliche Bildung und Ausbildung, Hochschulkooperation und Freiwilligendienste DFJW
  • Karine Brard-Guillet, Französische Delegierte Deutsch-Französische Agentur fĂŒr den Austausch in der beruflichen Bildung ProTandem

16.30 Uhr:
Ende der Live-Veranstaltung